Konzept Wichtige Infos Sonstiges Kontakt
Willkommen!
Konzept Wichtige Infos

bei dem Kindergarten Zipfelmützen in München-Neuhausen. Der Kindergarten wird von einer Elterninitiative getragen und ist als Verein Kindergarten Zipfelmützen e. V. eingetragen.

 

In der Kindergruppe kümmern sich aktuell drei Betreuerinnen um die 13 Kinder im Alter von 2 1/2 bis 6 Jahren. Die Gruppe wird von einem Vorstand aus der Elternschaft vertreten, alle Eltern bringen sich in die Gruppe mit Aktivitäten und Eigeninitiative ein.

 

Auf dieser Seite möchten wir interessierten Eltern einen ersten Eindruck von unserer Gruppe geben. Auskünfte über die Aufnahme Ihres Kindes in unsere Gruppe finden Sie hier.

 

Die Zipfelmützen werden gefördert von der Stadt München.

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung des 9. Bezirksausschusses München Neuhausen-Nymphenburg.

 

Wir suchen Verstärkung!

Ab sofort (März 2015) suchen wir eine motivierte und engagierte Erzieherin im Berufspraktikumsjahr oder Kinderpflegerin. Wenn Sie Interesse daran haben dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, gern auch per E-Mail, an:

info@zipfelmuetzen.net, » mehr Infos als PDF

Wir suchen Verstärkung!

Ab September 2015 suchen wir eine Erzieherpraktikantin (SPS 1 oder 2). Bitte bewerben Sie sich mit Anschreiben und Lebenslauf an info@zipfelmuetzen.net

Diese konzeptionell wie ein Kindergarten geführte Elterninitiativ-Kindergruppe (nicht zu verwechseln mit einer Krabbelgruppe) hat insgesamt 13 Plätze für Mädchen und Jungen im Alter ab 2 1 /2 Jahren, die in der Regel bis zum Schuleintritt bei uns bleiben.

 

Betreut werden die Kinder von zwei Erzieherinnen, Suzanne Ziegler (Jahrgang 53, seit 1990 dabei) und Christina Singer (seit 2013 dabei) und Julia, einer Betreuerin in Ausbildung (seit Sept. 2014 bei uns), die nach dem von Suzanne Ziegler entwickelten und in nun 24 jähriger Erfahrung erprobtem "situations- und projektorientiertem Konzept mit Montessori-Einflüssen" arbeiten.  Sie unterstützen die Kinder nicht nur darin, ihre eigenen Spielideen zu verwirklichen und ein soziales Verhalten zu entwickeln, sondern bieten auch fast täglich gemeinsame Aktionen verschiedener Art zu aktuellen Themen an. Dazu werden Bücher studiert, es wird gebastelt und gewerkelt, gesungen, geturnt, es finden Bewegungs- und Kreisspiele, Kochaktionen und vieles mehr statt.

 

Als besonders erstrebenswerte Erziehungsziele erachten wir:

 

1. Die Stärkung des Selbstvertrauens der Kinder und das Gefühl zu vermitteln, dass jedes akzeptiert und geliebt wird.

 

2. Die Befähigung des Kindes an Entscheidungen und an Konfliktlösungen während des Kindergruppenalltags aktiv teilzunehmen und sich in einer Gruppe wohlzufühlen.

 

3. Das Fördern der Selbstständigkeit, der Motivation und Phantasie der Kinder.

Auch bei uns werden, wie in anderen Kindergärten, meistens zum September Plätze frei, für die interessierte Eltern ihr Kind bis spätestens Mitte Januar des Jahres anmelden sollten, in dem das Kind bei uns eingeschrieben werden soll! Es sind aber auch frühere oder spätere Anmeldungen möglich. Diese werden dann in unsere Kartei aufgenommen. So können wir auch, wenn z. B. einmal unter dem Jahr ein Platz frei wird, Kontakt zu Ihnen aufnehmen und Sie dann zu einem Kennenlerntermin einladen.

 

Der besondere Vorteil im Vergleich zu manch' anderem Kindergarten ist vor allem die „Kleinheit" unserer Gruppe mit gutem Betreuerschlüssel, die eine intensive Zuwendung zum einzelnen Kind seitens der Betreuer möglich macht!

 

Die Auswahl der aufzunehmenden Kinder trifft ein kleines Team bestehend aus zwei Eltern und den Betreuerinnen. Wir gehen dabei nicht der Reihe nach vor, sondern vor allem danach, welche Kinder und Eltern gerade am besten zu unserer Gruppe passen.

 

Gesamtkonzept

Weitergehende Informationen finden sie in dem von Suzanne Ziegler für unseren Kindergarten entwickelten Gesamtkonzept.

Aufnahme:

Basteln in der Gruppe

oder für sich allein.

 

Spielerisch die Natur kennen lernen.

Die Rahmenbedingungen

Kosten:

Sonstiges

Die Zipfelmützen kann man in Neuhausen finden. Die Räume, die wir von der ev.-luth. Kirchengemeinde Christuskirche angemietet haben, bestehen aus einem großen Gruppen- und Essraum, der ca. 40 qm groß ist, einem Spielzimmer (ca. 18 qm) und einem Vorschulraum (ca. 19 qm), in denen sich die Kinder aufhalten können. Ein großer Esstisch lädt zum gemeinsamen Frühstücken und Mittagessen ein. Im Spielzimmer finden sich Spielsachen wie Autos, Kaufladen, Puppenküche, die hin und wieder zur Abwechslung mit anderen Spielsachen aus der Garage im Hinterhof ausgetauscht werden. Im Spielzimmer gibt es außerdem ein Hochbett zum Turnen, im Vorschulraum eine Regalwand mit Vorschul-Angeboten für die Kinder zum Selbstauswählen und einen Tisch mit Kinderstühlen, an dem die Kinder basteln und sich die Älteren zur Vorschule treffen. Ferner gibt es in der Kindergruppe ein Bad, das kindgerecht gestaltet ist, und eine Küche, in der die Erzieherinnen das Frühstück und Mittagessen vorbereiten.

 

Öffnungszeiten

Montag  8:30 - 15:00

Dienstag  8:30 - 15:30

Mittwoch   8:30 - 15:00

Donnerstag 8:30 - 17:00

Freitag  8:30 - 15:00

 

Weil die Kindergruppe einen festen Ablauf hat, sollen die Kinder bis spätestens 09.30 Uhr anwesend sein.

 

 

Ferien

Weihnachten - 2 Wochen lang geschlossen

Ostern - 1 Woche lang geschlossen

Pfingsten - 1 Woche lang geschlossen

Sommer - 3 Wochen lang geschlossen

 

Die Schließzeiten werden an einem Elternabend im September zwischen den Betreuerinnen und den Eltern beschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elternarbeit

Als Elterninitiative finanzieren sich die Zipfelmützen von Zuwendungen durch das Jugendamt der Stadt München und vom Land Bayern, sowie von Mitgliedsbeiträgen der Elternschaft. Unsere Initiative lebt durch viel Engagement und Einsatz der Eltern.

 

Die regelmäßigen Elterndienste müssen ebenso erledigt werden wie organisatorische Aufgaben, d.h. Vorstand und Finanzen. Die Elterndienste beinhalten:

-  das Mitbringen der Mahlzeiten für die Kinder (Frühstück und Mittagessen)

- das Putzen des Badezimmers am Morgen

- die Reinigung der Räumlichkeiten am Ende der Kindergruppe.

 

Elterndienste fallen pro Kind durchschnittlich rotierend alle zwei Wochen an. Die Vorstände werden grundsätzlich beim Ini-Dienst (teilweise) entlastet.

 

Die Eltern einer Elterninitiative sind Arbeitgeber mit allen Rechten und Pflichten!

 

Ernährung

Wir stehen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Produkten, die das Bio-Siegel tragen bzw. gleichwertiger Qualität und möglichst regionalen Ursprungs sind. Fisch muss das MSC-Siegel haben. Zum Nachtisch werden Obst und selbst gemachte Speisen favorisiert. Zu den Mahlzeiten werden keine Säfte, sondern Tee, Milch und Wasser gereicht. Als Orientierungshilfe, was Rezepte und Mengenangaben betrifft, liegt im Kindergarten ein „Best-Of Kochbuch” aus.

 

Sollte es einzelnen Eltern einmal nicht möglich sein, das Essen für den jeweiligen Inidienst-Tag selbst zu liefern, gibt es für einzelne Tage die Ausnahmemöglichkeit, einen ausgewählten Caterer zu beauftragen, eine entsprechende Liste liegt aus.

 

 

 

Die monatlichen Elternbeiträge (pro Kind) sind nach Buchungszeiten gestaffelt, derzeit wie folgt:

 

- Stundenkategorie mehr als 3 bis 4 Stunden täglich: € 150,-

- Stundenkategorie mehr als 4 bis 5 Stunden täglich: € 165,-

- Stundenkategorie mehr als 5 bis 6 Stunden täglich: € 180,-

- Stundenkategorie mehr als 6 bis 7 Stunden täglich: € 200,-

 

Anzahl der Kinder und Altersspanne

Die Zipfelmützen sind in der Regel eine Gruppe von 13 Kindern 
ab ca. 2,5 Jahren bis zum Schuleintritt. Die meisten Kinder kommen aus den benachbarten Stadtvierteln und der näheren Umgebung. Beim Aufnahmeverfahren wird von den Betreuerinnen, dem Vorstand und einem Auswahlgremium darauf geachtet, dass das neue Kind altersmäßig zur Gruppe passt und dass sich, wenn möglich, Mädchen und Jungen die Waage halten.

 

 

Betreuungs-Team

Wir beschäftigen aktuell drei Bezugspersonen, die neben den notwendigen pädagogischen Kenntnissen auch Herz und Begeisterung für ihren Job und für die Kinder mitbringen.

 

Betreut werden die Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften, Suzanne Ziegler, die seit 1990 bei den Zipfelmützen ist, und Christina, die seit 2013 bei uns ist, sowie Julia, einer Berufs-praktikantin im Anerkennungsjahr, die seit September 2014 bei uns ist.

 

Die Betreuerinnen sind ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Gruppe. Neben der selbstverständlichen Umsorgung und Unterstützung der Kinder prägen sie durch ihre vielfältigen Ideen den Alltag in der Kindergruppe und verleihen dieser dadurch ihre Einzigartigkeit.

 

Viele Events werden von ihnen organisiert: Einmal jährlich fahren die Kinder mit den Erzieherinnen für drei Tage auf einen Bauernhof, regelmäßig finden Ausflüge statt sowie traditionelle Feste (Geburtstagsfeiern, Weihnachtsfeier, Faschingsparty, Sommerfest und Herbstfest mit Laternenumzug). Für jedes Kind wird—jederzeit einsehbar für Kinder, Betreuer und Eltern—ein Portfolio geführt, in dem sich Zeichnungen, Bilder, Fotos, Erinnerungen und vieles mehr finden, die Suzanne Ziegler mit ihren Kommentaren liebevoll erläutert.

 

Auch die einzelnen Projekte werden durch Bastelarbeiten und ihre kreativen Ideen zu spannenden und lehrreichen Themen. Die pädagogische Leitung in unserem Kindergarten untersteht Suzanne Ziegler.

 

Kommunikation

Regelmäßige Elternabende (ca. fünf Mal im Jahr) sind Teil der elterlichen Verpflichtungen. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Gruppe von Eltern und Betreuern gemeinsam gestaltet wird. Neben den Elternabenden, an denen aktuelle Themen, Logistisches und Buchhalterisches zur Sprache kommt, bietet unser Betreuer-Team den Eltern bei Bedarf auch Einzelgespräche an, die jederzeit vereinbart werden können. Außerdem ist durch unsere geringe Gruppengröße beim Holen und Bringen eigentlich immer Zeit für einen kurzen Informationsaustausch.

 

Am Elternabend im September werden organisatorische Dinge, die im kommenden Kalenderjahr anfallen, besprochen. Im Mai gibt es einen Berichte-Elternabend, an dem die Erzieherin über pädagogische Themen und zudem über alle Kinder im Einzelnen und deren Beziehungen untereinander berichtet.

 

Zur Arbeit unseres Betreuer-Teams gehört es auch, die Kinder aufmerksam zu betrachten und deren Entwicklung zu dokumentieren. Mit nur dreizehn Kindern gibt die Gruppenstärke der Zipfelmützen den Betreuerinnen genug Zeit, jedes einzelne Kind hinreichend zu beobachten und individuell zu fördern.

 

 

Besuchszeit

Bei einem freiwerdenden Betreuungsplatz können Sie gerne unseren Kindergarten persönlich kennenlernen. Besuchstermine für sich bewerbende, neue Eltern, finden nach vorangehender telefonischer Terminabsprache mit unserer pädagogischen Leitung, Frau Suzanne Ziegler, freitags von 9-9:30 Uhr statt.

 

Was machen wir noch?

Die Räumlichkeiten, die von der Christusgemeinde auch anderweitig mitbenutzt werden, sind nicht perfekt - aber das versuchen wir mit guter Atmosphäre wettzumachen. Winter

 

Wir haben leider auch keinen Garten, aber, wenn es das Wetter erlaubt, wandern wir mit unserem Leiterwagen zu einem der nahegelegenen Spielplätze. Im Winter geht's auch schon mal zum Rodeln in den Hirschgarten oder in den Olympiapark. Auch Ausflüge und Feste-Feiern stehen bei uns regelmäßig auf dem Programm.

 

Gerade am "langen Donnerstag" finden besondere Aktivitäten ausserhalb der Räumlichkeiten der Gruppe statt:  Besuche der Stadtbücherei, Theaterbesuche, Ausflüge in den Englischen Garten u.a. zählen dazu.

 

Im Frühsommer findet einmal im Jahr ein dreitägiger Ausflug auf einen Bauernhof statt. Dort können die "Stadtkinder" dann auch mal auf Tuchfühlung mit den Tieren des Bauernhofes gehen und Trecker fahren.

 

Natürlich wird jeder Geburtstag der Kinder besonders gefeiert, auch Anlässe wie Ostern, Weihnachten oder Fasching werden ihrer Bedeutung gemäss gefeiert.

 

Zu den besonderen Aktivitäten, die von geschulten Experten angeboten werden, gehört Elefant Elmar u.a. musikalische Früherziehung.

Elternabende:

Etwa im Jahreszeitenrhythmus finden bei uns regelmässig ca. fünfmal im Jahr Elternabende statt. Für die Gruppe wichtige Entscheidungen werden dort gemeinsam diskutiert und verabschiedet. An diesen Terminen sollte zumindest ein Elternteil unbedingt anwesend sein.

 

Informationsaustausch:

Das tägliche Begegen der Eltern beim Bringen und Abholen der Kinder ist auch ein Kommunikationsknotenpunkt,  ein zentrales "Schwarzes Brett" in den Räumen der Kindergruppe liefert die wichtigsten aktuellen Informationen.

Kontakt & Impressum

Anmeldungen

Wichtiger Hinweis

Momentan sichten wir die uns bereits vorliegenden Bewerbungen. Bei fortbestehendem Interesse Ihrerseits und gegebenenfalls noch freien Plätzen freuen wir uns über Ihre Email .

 

Bei Interesse an der Aufnahme Ihres Kindes in unsere Gruppe erreichen Sie uns unter 089 / 129 69 47

oder per E-Mail an: bewerbung@zipfelmuetzen.net

 

Vorstand

Der Verein Kindergarten Zipfelmützen e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichts München, Registergericht eingetragen (VR 14138).

Der Verein Kindergarten Zipfelmützen e.V. wird gesetzlich vertreten durch den Vorstand:
Christine Aggensteiner (intern),
Miriam Leinweber (extern),
Nadja Ezzat (Finanzen).

 

 

 

Impressum

Anbieter dieser Internetpräsenz ist der Verein Kindergarten Zipfelmützen e.V., Birkerstrasse 10, 80636 München,
E-Mail info@zipfelmuetzen.net.

 

Redaktionsverantwortlicher für die Internetpräsenz des Vereins Kindergarten Zipfelmützen e.V. ist: Sophie von Hoyningen-Huene,

E-Mail: webmaster@zipfelmuetzen.net. Design: irina sirakova,

Fotocredits: Stocksy, Suzanne Ziegler, Irina Sirakova, stocksnap.io, subtlepatterns.com

 

 

 

 

Zipfelmützen e.V. - Birkerstraße 10, 80636 München - Stand: Dezember 2014