Wichtige Infos

Die Rahmenbedingungen

Die Zipfelmützen kann man in München- Neuhausen finden. Die Räume bestehen aus einem großen Gruppen- und Essraum, der ca. 40 qm groß ist, einem Spielzimmer (ca. 18 qm) und einem Vorschulraum (ca. 19 qm), in denen sich die Kinder aufhalten können. Ein großer Esstisch lädt zum gemeinsamen Frühstücken und Mittagessen ein. Im Spielzimmer finden sich Spielsachen wie Autos, Kaufladen, Puppenküche, die hin und wieder zur Abwechslung mit anderen Spielsachen aus der Garage im Hinterhof ausgetauscht werden. Im Spielzimmer gibt es außerdem ein Hochbett zum Turnen, im Vorschulraum eine Regalwand mit Vorschul-Angeboten für die Kinder zum Selbstauswählen und einen Tisch mit Kinderstühlen, an dem die Kinder basteln und sich die Älteren zur Vorschule treffen. Ferner gibt es in der Kindergruppe ein Bad, das kindgerecht gestaltet ist, und eine Küche, in der die Erzieherinnen das Frühstück und Mittagessen vorbereiten.

Hintergrundbild Gebaeck

 

Öffnungszeiten

Montag 8:00 - 15:00 Uhr

Dienstag  8:00 - 15:30 Uhr

Mittwoch   8:00 - 15:00 Uhr

Donnerstag 8:00 - 15:30 Uhr

Freitag  8:00 - 15:00 Uhr

Weil die Kindergruppe einen festen Ablauf hat, sollen die Kinder bis spätestens 09.00 Uhr anwesend sein.

 

Ferien

Kinderhand SteineWeihnachten - 2 Wochen lang geschlossen

Ostern - 1 Woche lang geschlossen

Pfingsten - 1 Woche lang geschlossen

Sommer - 3 Wochen lang geschlossen

Die Schließzeiten werden an einem Elternabend im September zwischen den Betreuerinnen und den Eltern beschlossen.

 

Elternarbeit

Als Elterninitiative finanzieren sich die Zipfelmützen von Zuwendungen durch das Jugendamt der Stadt München und vom Land Bayern, sowie von Mitgliedsbeiträgen der Elternschaft. Unsere Initiative lebt durch viel Engagement und Einsatz der Eltern.

Die regelmäßigen Elterndienste müssen ebenso erledigt werden wie organisatorische Aufgaben in Form von einem Elternamt pro Familie. Die Elterndienste beinhalten:

  • das Mitbringen der Mahlzeiten für die Kinder (Frühstück und Mittagessen)
  • bei Abwesenheit der Putzfee: das Putzen des Badezimmers am Morgen sowie die Reinigung der Räumlichkeiten am Ende der Kindergruppe.

Elterndienste fallen pro Kind durchschnittlich rotierend alle zwei Wochen an. Die Vorstände werden grundsätzlich beim Ini-Dienst (teilweise) entlastet.

Die Eltern einer Elterninitiative sind Arbeitgeber mit allen Rechten und Pflichten!

 

Ernährung

Wir stehen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Produkten, die das Bio-Siegel tragen bzw. gleichwertiger Qualität und möglichst regionalen Ursprungs sind. Fisch muss das MSC-Siegel haben. Zum Nachtisch werden Obst und selbst gemachte Speisen favorisiert. Zu den Mahlzeiten werden keine Säfte, sondern Tee, Milch und Wasser gereicht. Als Orientierungshilfe, was Rezepte und Mengenangaben betrifft, liegt im Kindergarten ein „Best-Of Kochbuch” aus.

Obst w1200

 

Pasta w1200

Sollte es einzelnen Eltern einmal nicht möglich sein, das Essen für den jeweiligen Inidienst-Tag selbst zu liefern, gibt es für einzelne Tage die Ausnahmemöglichkeit, einen ausgewählten Caterer zu beauftragen, eine entsprechende Liste liegt aus.

 

Kosten

Die monatlichen Elternentgelte (pro Kind) sind nach Buchungszeiten gestaffelt, derzeit wie folgt:

  • 3 bis 4 Stunden täglich: € 38,00
  • 4 bis 5 Stunden täglich: € 48,00
  • 5 bis 6 Stunden täglich: € 58,00
  • 6 bis 7 Stunden täglich: € 69,00
  • 7 bis 8 Stunden täglich: € 79,00
  • 8 bis 9 Stunden täglich: € 90,00
Die oben aufgeführten Elternentgelte werden derzeit vollumfänglich durch den Freistaat Bayern gefördert und sind von den Eltern daher nicht zu entrichten.

Als Mitglieds- /Vereinsbeitrag ist derzeit monatlich ein Betrag von € 75,00 pro Kind zu bezahlen.

 

Anzahl der Kinder und Altersspanne

Die Zipfelmützen sind in der Regel eine Gruppe von 13 Kindern ab ca. 2,5 Jahren bis zum Schuleintritt. Die meisten Kinder kommen aus den benachbarten Stadtvierteln und der näheren Umgebung. Beim Aufnahmeverfahren wird von den Betreuerinnen, dem Vorstand und einem Auswahlgremium darauf geachtet, dass das neue Kind altersmäßig zur Gruppe passt und dass sich, wenn möglich, Mädchen und Jungen die Waage halten.

 

Betreuungs-Team

Wir beschäftigen aktuell vier Bezugspersonen, die neben den notwendigen pädagogischen Kenntnissen auch Herz und Begeisterung für ihren Job und für die Kinder mitbringen.

Betreut werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften: Julia Hemberle (Erzieherin / Kinderpflegerin), Suzanne Ziegler (Erzieherin) die seit 1990 bei den Zipfelmützen ist, Tina Poznic (Kinderpflegerin), sowie Vanessa Külbel (FSJ).

Die Betreuerinnen sind ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Gruppe. Neben der selbstverständlichen Umsorgung und Unterstützung der Kinder prägen sie durch ihre vielfältigen Ideen den Alltag in der Kindergruppe und verleihen dieser dadurch ihre Einzigartigkeit.

Viele Events werden von ihnen organisiert: Einmal jährlich fahren die Kinder mit den Erzieherinnen für drei Tage auf einen Bauernhof, regelmäßig finden Ausflüge statt sowie traditionelle Feste (Geburtstagsfeiern, Weihnachtsfeier, Faschingsparty, Sommerfest und Herbstfest mit Laternenumzug). Für jedes Kind wird—jederzeit einsehbar für Kinder, Betreuer und Eltern—ein Portfolio geführt, in dem sich Zeichnungen, Bilder, Fotos, Erinnerungen und vieles mehr finden, welche das Erzieher Team mit ihren Kommentaren liebevoll erläutert.

Auch die einzelnen Projekte werden durch Bastelarbeiten und ihre kreativen Ideen zu spannenden und lehrreichen Themen. Die pädagogische Leitung in unserem Kindergarten untersteht Julia Hemberle.

 

Kommunikation

Regelmäßige Elternabende (ca. fünf Mal im Jahr) sind Teil der elterlichen Verpflichtungen. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Gruppe von Eltern und Betreuern gemeinsam gestaltet wird. Neben den Elternabenden, an denen aktuelle Themen, Logistisches und Buchhalterisches zur Sprache kommt, bietet unser Betreuer-Team den Eltern bei Bedarf auch Einzelgespräche an, die jederzeit vereinbart werden können. Außerdem ist durch unsere geringe Gruppengröße beim Holen und Bringen eigentlich immer Zeit für einen kurzen Informationsaustausch.

Am Elternabend im September werden organisatorische Dinge, die im kommenden Kalenderjahr anfallen, besprochen. Im Mai gibt es einen Berichte-Elternabend, an dem die Erzieherin über pädagogische Themen und zudem über alle Kinder im Einzelnen und deren Beziehungen untereinander berichtet.

Zur Arbeit unseres Betreuer-Teams gehört es auch, die Kinder aufmerksam zu betrachten und deren Entwicklung zu dokumentieren. Mit nur dreizehn Kindern gibt die Gruppenstärke der Zipfelmützen den Betreuerinnen genug Zeit, jedes einzelne Kind hinreichend zu beobachten und individuell zu fördern.

 

Besuchszeit

Bei einem freiwerdenden Betreuungsplatz können Sie gerne unseren Kindergarten persönlich kennenlernen. Besuchstermine für sich bewerbende, neue Eltern, finden nach vorangehender telefonischer Terminabsprache mit unserer pädagogischen Leitung, Frau Julia Hemberle, freitags von 9-9:30 Uhr statt.

 

 

 

Login Form