Selbstvertrauen

Die Stärkung des Selbstvertrauens der Kinder und das Gefühl zu vermitteln, dass jedes akzeptiert und geliebt wird.

Entscheidungen und Konfliktlösungen

Die Befähigung des Kindes an Entscheidungen und an Konfliktlösungen während des Kindergruppenalltags aktiv teilzunehmen und sich in einer Gruppe wohlzufühlen.

Selbstständigkeit

Das Fördern der Selbstständigkeit, der Motivation und Phantasie der Kinder.

Suzanne Kind 1

Diese konzeptionell wie ein Kindergarten geführte Elterninitiativ-Kindergruppe (nicht zu verwechseln mit einer Krabbelgruppe) hat insgesamt 13 Plätze für Mädchen und Jungen im Alter ab 2 1 /2 Jahren, die in der Regel bis zum Schuleintritt bei uns bleiben.

Betreut werden die Kinder von: Julia Hemberle (Erzieherin / Kinderpflegerin), Suzanne Ziegler (Erzieherin), die seit 1990 bei den Zipfelmützen ist, Tina Poznic (Kinderpflegerin) sowie Vanessa Külbel (SPS-Praktikantin), die nach dem von Suzanne Ziegler entwickelten und in nun 24 jähriger Erfahrung erprobtem "situations- und projektorientiertem Konzept mit Montessori-Einflüssen" arbeiten. Sie unterstützen die Kinder nicht nur darin, ihre eigenen Spielideen zu verwirklichen und ein soziales Verhalten zu entwickeln, sondern bieten auch fast täglich gemeinsame Aktionen verschiedener Art zu aktuellen Themen an. Dazu werden Bücher studiert, es wird gebastelt und gewerkelt, gesungen, geturnt, es finden Bewegungs- und Kreisspiele, Kochaktionen und vieles mehr statt.

Als besonders erstrebenswerte Erziehungsziele erachten wir:

1. Die Stärkung des Selbstvertrauens der Kinder und das Gefühl zu vermitteln, dass jedes akzeptiert und geliebt wird.

2. Die Befähigung des Kindes an Entscheidungen und an Konfliktlösungen während des Kindergruppenalltags aktiv teilzunehmen und sich in einer Gruppe wohlzufühlen.

3. Das Fördern der Selbstständigkeit, der Motivation und Phantasie der Kinder.

 

Aufnahme

Auch bei uns werden, wie in anderen Kindergärten, meistens zum September Plätze frei, für die interessierte Eltern ihr Kind bis spätestens Mitte Januar des Jahres anmelden sollten, in dem das Kind bei uns eingeschrieben werden soll! Es sind aber auch frühere oder spätere Anmeldungen möglich. Diese werden dann in unsere Kartei aufgenommen. So können wir auch, wenn z. B. einmal unter dem Jahr ein Platz frei wird, Kontakt zu Ihnen aufnehmen und Sie dann zu einem Kennenlerntermin einladen.

Der besondere Vorteil im Vergleich zu manch' anderem Kindergarten ist vor allem die „Kleinheit" unserer Gruppe mit gutem Betreuerschlüssel, die eine intensive Zuwendung zum einzelnen Kind seitens der Betreuer möglich macht!

Die Auswahl der aufzunehmenden Kinder trifft ein kleines Team bestehend aus zwei Eltern und den Betreuerinnen. Wir gehen dabei nicht der Reihe nach vor, sondern vor allem danach, welche Kinder und Eltern gerade am besten zu unserer Gruppe passen.

 

Pädagogisches Gesamtkonzept

Weitergehende Informationen finden sie in dem von Suzanne Ziegler für unseren Kindergarten entwickelten Gesamtkonzept: Pädagogisches Gesamtkonzept

 

 

 

Login Form