Bei der Förderung der einzelnen Kinder legen wir allergrößten Wert auf den Aufbau des Selbstvertrauens, aus dem erfahrungsgemäß der Wille zum Selbstständig -werden erwächst!

Jede sich bietende Gelegenheit, die Kinder durch Ermunterung und Bestätigung zum selbstständig etwas Lernen zu veranlassen, wird natürlich von uns genützt.

Jedes Kind erhält die - für es - individuell passende Zeit, im altersentsprechenden Rahmen immer mehr Dinge selbst auszuprobieren und alleine zu tun.

Trotzdem halten wir es auch für eine wichtige Aufgabe der Erzieherin, mit den Eltern über die Entwicklung des Kindes laufend im Gespräch zu bleiben und es ihnen mitzuteilen, wenn die Entwicklung z. B. der Sprache, oder eines anderen Bereiches, im Vergleich zu Gleichaltrigen erheblich zurückbleibt.

Um die Kinder und ihr Verhalten verstehen zu können, ist es unerlässlich, sie stets so genau wie möglich zu beobachten. Um diesem Konzept zu entsprechen, dürfen wir uns aber nicht nur stur an die Regeln halten, sondern müssen immer wieder auch die sich von Tag zu Tag veränderte Befindlichkeit, die Wünsche und natürlich die Ängste der Kinder in unsere Reaktionsweise mit einbeziehen.

 

Fällt uns in einer bestimmten Situation Unsicherheit oder Ängstlichkeit bei einem Kind auf, oder auch, wenn Aggressionen auftreten, wie bei einer Meinungs-verschiedenheit darüber, was das Kind gerade, unserer Meinung nach, tun soll, erweist es sich regelmäßig als für sinnvoll und Erfolg – versprechend, dem Kind auf halben Weg entgegen zu gehen und mit ihm zusammen einen für alle Beteiligten gangbaren Weg zum Ziel zu vereinbaren.

Unserer Meinung nach können sicher nicht alle, aber doch einige der vielen kleinen Entscheidungen, die den Alltag des Kindes betreffen, mit ihm zusammen getroffen werden. Das Kind soll - soweit altersgemäß schon möglich – lernen, sich aktiv zu beteiligen und fühlt sich ernst genommen.


Es liegt uns allen sehr am Herzen, dass die Kinder in unserer Gruppe möglichst oft die Erfahrung machen, dass der Beitrag jedes einzelnen Mitglieds unserer kleinen Kindergarten - Gruppe -oder : “Familie“ für die anderen wertvoll ist, dass jeder darin mitgestalten und an Veränderungen teilhaben kann.

 

 

 

Login Form